Pflegeleitbild

Das Pflegeleitbild spiegelt unsere Arbeit und unser Verständnis von Pflege und Betreuung wider:

Unsere Arbeit stützt sich auf das christliche Verständnis von Nächstenliebe, von Einmaligkeit des Einzelnen und der Würde eines jeden Menschen.
Mit den Bewohnerinnen und Bewohnern gehen wir ein Stück des Lebensweges gemeinsam und beraten, begleiten und unterstützen sie auf Wunsch.

Dabei orientieren wir unsere Arbeit am Modell der fördernden Prozesspflege (nach Prof. Monika Krohwinkel) und nehmen den Menschen in seiner Ganzheit von Körper, Seele und Geist wahr.
Die existentiellen Erfahrungen der Bewohnerinnen und Bewohner werden berücksichtigt - auch in der letzten Phase des Lebens.

Wir schaffen Bedingungen für ein menschenwürdiges Leben in der St. Anna-Stift gGmbH, indem die Individualität des Einzelnen respektiert, Selbstständigkeit und Selbstbestimmung ermöglicht wird und realisierbare Wünsche erfüllt werden.
Ein hohes Maß an Lebensqualität und Lebenszufriedenheit für Bewohnerinnen und Bewohner ist dabei unser Bestreben.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der St. Anna-Stift gGmbH arbeiten vertrauensvoll und kooperativ mit Bewohnerinnen und Bewohnern, sowie den Angehörigen und persönlichen Bezugspersonen, den Ärzten und allen an der Betreuung und Pflege beteiligten externen Leistungserbringern zusammen.

Als anerkannte Pflegeeinrichtung bieten wir sowohl vollstationäre Betreuung und Pflege als auch Plätze für Kurzzeitpflege an.

Im Rahmen von direkter Pflege, Mitarbeit bei ärztlicher Diagnostik und Therapie, Tagesstrukturierungen im sozialen Bereich und individueller Beratung und Unterstützung arbeiten wir stets auf dem anerkannten Stand fachlicher Erkenntnisse.

Um den rasanten Veränderungen bei der Pflege unserer Bewohnerinnen und Bewohner gerecht zu werden, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, uns immer wieder neu zu orientieren
und unsere Arbeit zu professionalisieren und zu optimieren.
Hierfür ist es erforderlich, dass alle Mitarbeiter regelmäßig fort- und weitergebildet werden und dass Fachwissen gemeinsam konzeptionell erarbeitet und weitergetragen wird.
So haben sich im Laufe der Zeit folgende Schwerpunkte in unserer Einrichtung entwickelt:

Bewegung

Kinästhetik ermöglicht die Ressourcen des Körpers gezielt zu nutzen. Durch die Anwendung von kinästhetischen Gesichtspunkten in der Pflege und Betreuung können die alltäglichen Bewegungen der Bewohnerinnen und Bewohner mit aufgebaut, gefördert und erhalten bleiben.

Pflege bei und nach Schlaganfall
Mit Fachkenntnissen der Pflegenden vermeiden wir, dass es zu einem Verlust der Ressourcen kommt. Ressourcen werden genutzt, um Verlorengegangenes zu kompensieren.
Dabei unterstützen uns in unserer Arbeit in enger Verbindung Logopäden, Sprach- und Ergotherapeuten.

Die Betreuung und Pflege von demenziell erkrankten Bewohnerinnen und Bewohnern.
In demenzgerechter Umgebung wird nach einem ganzheitlichen Konzept für die spezielle Betreuung und Pflege unter Berücksichtigung der medizinischen und psychologischen Aspekte dieser Bewohner gearbeitet.

Palliative Pflege und Betreuung
Menschen, bei denen es keine erfolgsversprechende Behandlung ihres Leidens gibt,sollen dennoch ein hohes Maß an Lebensqualität genießen können!
Das Hauptaugenmerk wird innerhalb unserer Pflege auf das Schaffen von Wohlbefinden und eine Linderung von Schmerzen und Beschwerden für die Betroffenen gelegt, wobei wir mit der Einschreibung in das Palliativnetz Bochum e.V. große Unterstützung erfahren.

« November 2018 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
Termine
Einweihungsfest nach Umbau 19.12.2018 15:00 - 18:00
Weihnachtsfeier der Wohnbereiche 20.12.2018 15:00 - 18:00 — Aufenthaltsraum
Kommende Termine…